Sie sind hier: Home » Allgemein » CDU-Fraktion: „Fördertöpfe hervorragend genutzt“

CDU-Fraktion: „Fördertöpfe hervorragend genutzt“

PDF version
Geschrieben am 11.02.20 in Kategorie Allgemein

Hauptversammlung: Waldbrunn Union wählte neu

Waldbrunn. Die Mitglieder der CDU Waldbrunn wählten den Vorstand und die Delegierten zu den Kreisparteitagen neu, die CDU-Fraktion informierte aus dem Gemeinderat.

Der Gemeindeverbandsvorsitzende Markus Haas begrüßte eingangs die zahlreich erschienenen Mitglieder, insbesondere Ehrenvorsitzenden Ludwig Vogl, Fraktionsvorsitzenden Andreas Geier und CDU-Geschäftsführer Jan Inhoff. In seinem Rechenschaftsbericht ging Haas auf die vielfältigen Aktivitäten des Gemeindeverbades ein. Insbesondere erwähnte Haas die vergangene Kommunalwahl und das seit vielen Jahren traditionelle Martinsgansessen. Insgesamt könne man als Waldbrunner Union auf einen interessanten und erfolgreichen Zeitraum zurückblicken, so Haas.

Nach der Entlastung der bisherigen Vorstandschaft übernahm Geschäftsführer Jan Inhoff die Neuwahlen des Gemeindeverbandvorstandes.

Im Gemeindeverband Waldbrunn wurde Vorsitzender Markus Haas im Amt bestätigt. Zu den stellvertretenden Vorsitzenden wurden Reinhard Kessler, Stephan Vogl, Andreas Geier, Dieter Weis, Erich Steck, Matthias Weber und Uwe Bornmann, zur Pressereferentin und Schriftführerin Gudula Simon, zum Kassier Bernward Stiller und zum Internetreferenten Jan Inhoff gewählt. Als Beisitzer fungieren Timo Bachert, Bernd Csik, Oliver Johe, Ludwig Münch, Michael Münch, Simon Nuß, Dieter Schmitt, Paul Scholl, Siegbert Teimel und Nico Link. Kassenprüfer sind Paul Weber, Martin Sigmund und Gabi Csik.

Zuvor wählten bereits die sechs Ortsverbände ihre Vorstände neu (siehe unten). Im Anschluss an den Wahlmarathon dankte Gemeindeverbandsvorsitzender Markus Haas den wiedergewählten Vorstandsmitgliedern für die langjährige gute und konstruktive Zusammenarbeit und den Neugewählten für die Annahme der Wahl.

Fraktionsvorsitzender im Gemeinderat Andreas Geier berichtete der Versammlung über die anstehenden Großprojekte und Herausforderungen in Waldbrunn. Er lobte die Entwicklung des Kinder-Campus. „Dieser kostet viel Geld und das legen wir gerne in die Zukunft und Betreuung unserer Waldbrunner Kinder an“, so der Fraktionschef. In den letzten Jahren habe man die Gemeindefinanzen stark konsolidiert, Waldbrunn stehe finanziell sehr gut da. Bedauerlicherweise bringe im Gemeinderat nicht jeder den Mut für zukunftsweisende Entscheidungen auf, allzu oft agiere man nicht konsequent und schiebe Bedenken vor nötige Beschlüsse.

Gemeinderat Timo Münch unterstrich dabei die gesamte Aufwertung als lebenswerte Gemeinde, die durch die Verbesserung des Betreuungsangebots geschaffen werde. „Wir bieten dann allen Eltern eine Wahlmöglichkeit der Betreuung und zugleich auch langfristig eine Nachmittagsbetreuung der Grundschulkinder.“

Die Schollbrunner Ortschaftsräte Matthias Weber und Nico Link informierten zum Stand der Sanierungsmaßnahme Talstraße und lobten den Fortgang des Projekts. Gemeinderat Stephan Vogl freute sich über das Engagement der Gemeinde im Bereich der ärztlichen Versorgung: „Man wartet hier nicht ab, sondern reagiert und agiert zeitnah und richtig“, ist sich Vogl sicher.

Ortsvorsteher und Abteilungskommandant Timo Bachert berichtete zum beschlossenen und von Experten erarbeiteten Feuerwehr-Bedarfsplan. „Es wird nichts mehr dem Zufall überlassen und er dient der Sicherheit der Bürgerinnen und Bürgern sowie der Kameraden“, versicherte Bachert. Man werde nun die konsequente Umsetzung begleiten und einfordern.

Die hervorragende Nutzung der verschiedenen Fördertöpfe, wie beispielsweise das Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR), stellte Gemeinderat Jan Inhoff mit Blick auf alle genannten Maßnahmen heraus. „Erst diese Gelder ermöglichen unsere kostenintensiven Projekte und viele weitere stehen an“, unterstrich er die guten Kontakte zu Kreis-, Landes- und Bundespolitik. Die Beharrlichkeit von Bürgermeister und Verwaltung habe sich einmal mehr ausgezahlt.

Vorsitzender und Kreisrat Markus Haas informierte abschließend über die aktuellen Ereignisse rund um die Neckar-Odenwald-Kliniken. Zuletzt verwies Haas auf die kommenden Termine und Planungen, so findet am 13. März die Wahlkreismitgliederversammlung zur Nominierung des CDU-Landtagskandidaten 2021 in Schwarzach statt.

In den Ortsverbänden wurden folgende Vorsitzende gewählt:

  • Ortsverband Mülben: Erich Steck
  • Ortsverband Oberdielbach: Dieter Weis
  • Ortsverband Schollbrunn: Matthias Weber
  • Ortsverband Strümpfelbrunn: Stephan Vogl
  • Ortsverband Waldkatzenbach: Uwe Bornmann
  • Ortsverband Weisbach: Reinhard Kessler


Stadt- und Gemeindeverbände der CDU Neckar-Odenwald online:

CDU Adelsheim CDU Elztal CDU Obrigheim CDU Walldürn
CDU Aglasterhausen CDU Hardheim CDU Ravenstein CDU Zwingenberg
CDU Billigheim CDU Haßmersheim CDU Schwarzach
CDU Buchen CDU Mosbach CDU Waldbrunn
© 2018 CDU Waldbrunn – Kreisverband Neckar-Odenwald | Login