Sie sind hier: Home » Allgemein » CDU-Fraktion plädiert für Hallenneubau

CDU-Fraktion plädiert für Hallenneubau

PDF version
Geschrieben am 13.09.19 in Kategorie Allgemein

Veröffentlicht im Stadtanzeiger Ausgabe 37. Ein klares Votum für einen Neubau der einer Mehrzweckhalle in der Waldstadt gab die CDU-Stadtratsfraktion in ihrer Fraktionssitzung ab. Im Mittelpunkt der Sitzung standen die anstehenden Haushaltberatungen.

„Wir haben uns die beiden Varianten, Sanierung und Neubau, genau angeschaut. Auch angesichts der Kosten für die Sanierung, haben wir uns dafür entschieden, die Variante Neubau zu unterstützen. Nun muss es darum gehen, dass wir das bei den anstehenden Haushaltsverhandlungen mit der Stadt auch im Haushalt verankern“, so Fraktionsmitglied Manfred Beuchert.

Nach ersten Kostenschätzungen soll der Neubau zwischen 2,5 und drei Millionen Euro Kosten (Sanierung 1,6 Millionen). Die neue Mehrzweckhalle wäre nach den vorliegenden ersten Plänen ca. fünf Meter breiter als die bisherige Turnhalle, so dass rund 120 qm mehr zur Verfügung stünden. Neben dem Schulbetrieb nutzt derzeit insbesondere der VfB Waldstadt mit seinen rund 640 Mitglieder und seinen starken Jugendabteilungen die Halle.

„Eines unserer Wahlversprechen war, dass wir uns den Anliegen unserer Vereine und der Jugend widmen wollen. Das halten wir! Hier in der Waldstadt macht ein Neubau zudem einfach Sinn. Gerade die tolle Jugendarbeit des VfB sollte uns das wert sein. Hinzu kommt, dass die Waldstädter mit dem Bau der Mehrzweckhalle moderne (Versammlungs-) Räumlichkeiten bekämen, die derzeit hier komplett fehlen,“ waren sich der Fraktionsvorsitzendeden Boris Gassert und CDU-Stadtverbandsvorsitzender Dr. Mark Fraschka einig.

Zudem will sich die CDU bei den anstehenden Haushaltsberatungen unter anderem für Mehrinvestitionen in die Straßenerhaltung und eine zehnprozentige Bezuschussung der Mehrgenerationen-Begegnungsstätte SV Sattelbach einsetzen, um das Projekt so „LEADER-zuschussfähig“ zu machen. Auch für eine ästhetische Aufwertung der Mosbacher Visitenkarten, der Veranstaltungshinweise an den Ortseingängen, will sich die CDU stark machen.

Weitere diskutierte Themen waren zudem die Zukunft der Müller-Guttenbrunn-Schule, die schwierige Raumsituation der DLRG-Mosbach, der Gastronomiebetrieb Alte Mälzerei, bestehende Sicherheitslücken im Mosbacher Radwegnetz, die unbefriedigende Situation rund um den Trainings-/Spielbetrieb von Türkspor Mosbach bei der SpVgg Neckarelz sowie der desolate Zustand des stadtbildprägenden „Haus Schwing“ am Mosbacher Marktplatz. Nach Hinweisen auf eine mögliche Fehlplanung will sich die Fraktion dafür einsetzen, dass der sich derzeit in der Planungsphase befindliche Kunstrasenplatz beim FC Mosbach im besonderen Maße den Anforderungen des Fußballbetriebes entspricht.



Stadt- und Gemeindeverbände der CDU Neckar-Odenwald online:

CDU Adelsheim CDU Elztal CDU Obrigheim CDU Walldürn
CDU Aglasterhausen CDU Hardheim CDU Ravenstein CDU Zwingenberg
CDU Billigheim CDU Haßmersheim CDU Schwarzach
CDU Buchen CDU Mosbach CDU Waldbrunn
© 2018 CDU Mosbach – Kreisverband Neckar-Odenwald | Login