Sie sind hier: Home » Allgemein » Zukunftspläne der Alten Mälzerei

Zukunftspläne der Alten Mälzerei

PDF version
Geschrieben am 30.09.18 in Kategorie Allgemein

Die Zukunft der Alten Mälzerei fand enormes Interesse. Das große Nebenzimmer der Gaststätte war bis auf den letzten Platz besetzt.

Bürgermeister Keilbach, den die Mosbacher CDU zu diesem Thema eingeladen hatte, streifte zunächst die Geschichte. Das 1997 eröffnete Kultur- und Tagungszentrum wurde bisher von der Stadt Mosbach als sogenannter Eigenbetrieb geführt. Die Zahl der Veranstaltungen konnte in den letzten Jahren kontinuierlich gesteigert werden. Das in die Jahre gekommene Gebäude wird seit einigen Jahren Stück für Stück renoviert. Insbesondere Maßnahmen des Brandschutzes werden rund 700.000 Euro verschlingen.

Die Gaststätte der Mosbacher Stadthalle war von Anfang an verpachtet. Als das Wirtsehepaar Emig in den Ruhestand gehen wollte und den Pachtvertrag zum 31.07.2018 kündigte, musste eine neue Lösung gefunden werden. Der neue Betreiber musste in der Lage sein, bei Veranstaltungen auch 450 bis 500 Personen zeitgleich mit Speisen und Getränken zu versorgen. Und die Arbeitsplätze der bisherigen Beschäftigten sollten erhalten bleiben. Gemeinsam mit einem sachkundig beratenen Gremium wurde durch den Stadtrat der Entschluss gefasst, das Lokal in Eigenregie zu führen. Durch eine juristische Konstruktion wird nun das gesamte Kultur- und Tagungszentrum inklusive dem Lokal unter Federführung von Bürgermeister Keilbach privatrechtlich betrieben. Das Restaurant muss sich wirtschaftlich selbst tragen. Zuschüsse der Stadt Mosbach zum Betrieb der Gaststätte sind damit ausgeschlossen.

Die Gastronomie setzt auf deutsche Küche mit regionalen und saisonalen Gerichten. An den Werktagen werden zusätzlich zwei Tagesgerichte angeboten. Für Familien- und Betriebsfeiern ist die Herstellung individueller Menus möglich. Und die neue Theke mit Motiven aus alten Tagen sorgt für besinnliche Gemütlichkeit.

Michael Keilbach bat die Anwesenden um Anregungen und konstruktive Kritik, um das Lokal an die Bedürfnisse der Mosbacher Bürger sinnvoll anpassen zu können. Die Mosbacher CDU-Vorsitzenden, Ariane Spitzer und Dr. Alexander Ganter, bedankten sich bei Bürgermeister Keilbach mit einem Cremant des Winzers Mosbach.

Zum Abschluss der hervorragenden Veranstaltung wurden bei sommerlichen Temperaturen im Biergarten die mit Liebe und Können zubereiteten und garnierten Speisen des neuen Teams probiert.



Stadt- und Gemeindeverbände der CDU Neckar-Odenwald online:

CDU Adelsheim CDU Elztal CDU Obrigheim CDU Walldürn
CDU Aglasterhausen CDU Hardheim CDU Ravenstein CDU Zwingenberg
CDU Billigheim CDU Haßmersheim CDU Schwarzach
CDU Buchen CDU Mosbach CDU Waldbrunn
© 2018 CDU Mosbach – Kreisverband Neckar-Odenwald | Login