Sie sind hier: Home » Allgemein » Mosbach – heute und morgen

Mosbach – heute und morgen

PDF version
Geschrieben am 30.09.18 in Kategorie Allgemein

„Was erwartet die Stadträte in den nächsten fünf Jahren?“ wollte der CDU-Vorsitzende Dr. Ganter wissen. In seinem detailreichen und ausführlichen Bericht schilderte Oberbürgermeister Jann die Situation der Stadt – heute und morgen.

Die Kinderbetreuung in Kindergärten und Kleinkindgruppen sei gesichert. Allerdings sei die Kapazitätsgrenze erreicht. Für die Zukunft bestehe daher Ausbaubedarf. Bei den Grundschulen lege man Wert darauf, dass sie dezentral gelegen seien und die Kinder nur einen kurzen Schulweg hätten. Dies führe aber dazu, dass an manchen Schulen die Zahl der Kinder so gering sei, dass jahrgangsübergreifender Unterricht gehalten werden müsse.

Die Schaffung von neuen Bauplätzen nahe der Kernstadt sei schwierig. Das größte Baugebiet seien 350 unbebaute Grundstücke, die von den Eigentümern allerdings nicht verkauft würden. Derzeit denke man über ein neues Baugebiet am Hungerberg, zwischen Friedhof und der Klinik der Johannes Diakonie, nach.

Die konjunkturelle Lage mache auch eine Erweiterung der Gewerbeflächen notwendig, so am Flugplatz in Lohrbach und im Weißen Feld.

In der Flüchtlingsbetreuung liege Mosbach deutlich über den gesetzlichen Vorgaben. In der Erstunterbringung lebten derzeit rund 300 Ausländer in Gemeinschaftsunterkünften. In der Anschlussunterbringung, die spätestens zwei Jahre nach der Aufnahme erfolgen müsse, wohnten in Mosbach derzeit 200 Ausländer.

Anschließend erläuterte Norbert Ahrens, der Geschäftsführer der Neckar-Odenwald-Klinik, die medizinische Struktur der Krankenhäuser in Mosbach und Buchen. Für eine heimatnahe Versorgung der Bevölkerung sei der Erhalt beider Häuser notwendig. Die beiden Standorte mit ihren fast 400 Betten stellten die Grund- und Regelversorgung der Bevölkerung des Neckar-Odenwald-Kreises sicher. Daneben werde der notärztliche Dienst in Asbach, Mosbach, Buchen und Osterburken betrieben.

Das Medizinkonzept aus 2015 wurde gemeinsam mit allen Chefärzten umgesetzt, so dass an beiden Klinik-Standorten eine umfassende medizinische und pflegerische Behandlung aller Patienten erfolgen kann. Weiterhin positiv hob Ahrens die Verlegung des kassenärztlichen Bereitschaftsdienstes in die Kliniken hervor.



Stadt- und Gemeindeverbände der CDU Neckar-Odenwald online:

CDU Adelsheim CDU Elztal CDU Obrigheim CDU Walldürn
CDU Aglasterhausen CDU Hardheim CDU Ravenstein CDU Zwingenberg
CDU Billigheim CDU Haßmersheim CDU Schwarzach
CDU Buchen CDU Mosbach CDU Waldbrunn
© 2018 CDU Mosbach – Kreisverband Neckar-Odenwald | Login