Sie sind hier: Home » Allgemein » Mit starken Werten will die CDU zu neuer Kraft

Mit starken Werten will die CDU zu neuer Kraft

PDF version
Geschrieben am 20.01.17 in Kategorie Allgemein

Der Generalsekretär der CDU Baden-Württemberg referierte
beim Neujahrsempfang von Stadtverband, JU und MIT

Mosbach. (nak) „Freudig überrascht“,dass so viele Interessierte am Samstagabendzum gemeinsamen Neujahrsempfangdes CDU-Stadtverbands Mosbach,der Jungen Union Mosbach und der Mittelstands-und Wirtschaftsvereinigungder CDU im Neckar-Odenwald-Kreis ins„fideljo“ gekommen waren, war derStadtverbandsvorsitzende Dr. AlexanderGanter mit Blick auf das Schneetreiben.Als „neuen Kopf“ und Redner desAbends hieß er den seit Juni 2016 amtierendenGeneralsekretär der CDU Baden-Württemberg, Manuel Hagel, willkommen.

Landrat Dr. Achim Brötel überbrachteauch die Grüße von OberbürgermeisterMichael Jann. Das Motto „mitstarken Werten zu neuer Kraft“ sei fürdas Wahljahr 2017 ein klarer Kurs für diePartei. In Mosbach sei die CDU allerdingsschon immer eine „treibende Kraft“gewesen. Für sein herausragendes politischesEngagement dankte Brötel in diesemRahmen erneut Karl Heinz Neser.Brötel war sich bei all den positivenSignalen, wie etwa steigenden Einpendlerzahlen,schnellem Internet oder aber der gut gemeisterten Flüchtlingskrisesicher: „Das Beste, was wir im Neckar-Odenwald-Kreis haben, sind dieMenschen.“ Und für die gelte es zu kämpfen– für den Erhalt der ärztlichen Nahversorgung,der Rettungsleitstelle sowievon Schulen. Populisten müsse man dieStirn bieten, denn die Angst vor Neuemsei ein schlechter Ratgeber.

„In sehr bewegten Zeiten klaffen dieRealität der Fakten und die Realität derEmotionen auseinander“, stieg GeneralsekretärManuel Hagel in seinen Vortragzu den Werten der Christdemokratenein. „Die größten Fehler macht man,wenn es einem gut geht“, ist Hagel überzeugt.Derzeit gehe es nur noch darum,wie der Wohlstand in Deutschland verteilt,nicht mehr aber darum, wie er erwirtschaftetwerde. „Aber darauf müssenwir unseren Blick wieder richten, aufdie Kraft, die in uns schlummert.“

An den Beispielen Bildungspolitik,Umgang mit Polizei und Hilfsorganisationensowie an den christlichen Werten,die der Partei als Leitlinien dienen,machte Hagel deutlich, wohin die Reiseim Wahljahr 2017 gehen soll. Und dabei fand er sehr zur Freude seiner Zuhörerklare Worte.

In der Bildungspolitik müsse manwieder hin zum Aufstieg durch Bildungund Leistung. Um dies zu ermöglichen,müssten die verschiedenen Schulformenerhalten bleiben. Das Handwerk seiebenfalls extrem wichtig. „Wir brauchenmehr Meister und nicht mehr Master!“,forderte Hagel. Des Weiteren sprach ersich für Körperkameras für Polizisten,aber gegen Nummern auf deren Uniformenaus („diese würden die Polizisten unterGeneralverdacht stellen“). Auch müsseklar sein, dass wer die Polizei angreife,den Rechtsstaat angreife.

Hagel betonte, dass man darauf achtenmüsse, welche Signale Beschlüsse undEntscheidungen für die Menschen bedeuteten.Für den ländlichen Raum bedeutetdas auch: „Wir sind mehr als dasNaherholungsgebiet für die Städter“.

Die stellvertretende StadtverbandsvorsitzendeAriane Spitzer lobte abschließend:„Ich bin mehr als begeistert,die CDU hat mit Ihnen einen sehr engagiertenGeneralsekretär!“ In der Diskussionstand Hagel Rede und Antwort,benannte aber auch Fehler der Partei undnahm Anregungen mit. „Wir müssen unswieder mehr zutrauen und gesellschaftlicheDebatten anstoßen“, so Hagel.



Stadt- und Gemeindeverbände der CDU Neckar-Odenwald online:

CDU Adelsheim CDU Elztal CDU Obrigheim CDU Walldürn
CDU Aglasterhausen CDU Hardheim CDU Ravenstein CDU Zwingenberg
CDU Billigheim CDU Haßmersheim CDU Schwarzach
CDU Buchen CDU Mosbach CDU Waldbrunn
© 2018 CDU Mosbach – Kreisverband Neckar-Odenwald | Login