Sie sind hier: Home » Allgemein » Jürgen Mellinger und Marcus Dietrich rücken für Herbert Kilian und Bernhard Banschbach in den Kreistag nach

Jürgen Mellinger und Marcus Dietrich rücken für Herbert Kilian und Bernhard Banschbach in den Kreistag nach

PDF version
Geschrieben am 18.12.20 in Kategorie Allgemein

Herbert Kilian (2.v.l.) und Berhard Banschbach (M.) scheiden aus dem Kreistag aus. Roland Burger (r.), der die Sitzung im Schloss Merchingen leitete, dankte dür das Engagement. Jürgen Mellinger (l.) und Marcus Dietrich rücken für die beiden nach.   

Wenn jemand geht, folgt jemand nach“. Nach diesem Prinzip begrüßte Roland Burger als stellvertretender Vorsitzender des Kreistages am Montag bei der Sitzung im Schloss Merchingen die neuen Gremiumsmitglieder Jürgen Mellinger und Marcus Dietrich, die für die ausscheidenden Kreisräte Herbert Kilian (SPD) und Bernhard Banschbach (CDU) nachrücken. Dabei nutzte Burger die Gelegenheit, die beiden verdienten Ratsmitglieder gebührend zu verabschieden.

„Herbert Kilian zählt zu den dienstältesten Mitgliedern des Kreistages“, so Burger. Sein kommunalpolitisches Engagement auf Kreisebene begann 1994. Neben seinem langjährigen und von Pflichtbewusstsein getragenen Mitwirken im Kreistag und im Walldürner Gemeinderat setzt sich Kilian unter anderem ehrenamtlich für das Odenwald Hospiz ein. Einen möglichen Grund für diese umfangreichen Aktivitäten des Walldürners hatte Burger schnell verortet: „Wen der liebe Gott bei der Arbeit erwischt, den schickt er immer wieder auf neue Tätigkeiten.“

Seit 2009 diente Bernhard Banschbach aus Aglasterhausen im Kreistag. Als selbstständiger Bäckermeister mit vielen Angestellten habe er – so Burger – im Gremium „die handwerkspolitische Tradition hochgehalten und wichtigen Sachverstand in die Gremienarbeit eingebracht.“

Stellvertretend für die beiden ausscheidenden Mitglieder ergriff Herbert Kilian das Wort und dankte für die gute Zusammenarbeit. „Ich habe in meiner Zeit im Kreistag wenig Kampfabstimmungen erlebt.“ Doch sogar in diesen seltenen Ausnahmen habe es gegolten, die Entscheidungen an der Sache auszurichten und das Ergebnis zu akzeptieren.

Weil „ein Abschied immer wieder auch ein Neubeginn“ sei, hieß Roland Burger anschließend die beiden Nachrücker Jürgen Mellinger (Walldürn) und Marcus Dietrich (Haßmersheim) willkommen. Coronabedingt verzichtete der stellvertretende Vorsitzende dabei auf den Handschlag und erledigte diese Formalität per „Ellenbogen-Bump“.

RNZ, 10.12.2020     

Die CDU Haßmersheim gratuliert Marcus Dietrich ganz herzlich zu seinem neuen Amt und wünscht ihm viel Erfolg in der Kreistagsarbeit.

Die CDU Haßmersheim freut sich auf eine vertrauensvolle Zusammenarbeit.



Stadt- und Gemeindeverbände der CDU Neckar-Odenwald online:

CDU Adelsheim CDU Elztal CDU Obrigheim CDU Walldürn
CDU Aglasterhausen CDU Hardheim CDU Ravenstein CDU Zwingenberg
CDU Billigheim CDU Haßmersheim CDU Schwarzach
CDU Buchen CDU Mosbach CDU Waldbrunn
© 2018 CDU Haßmersheim – Kreisverband Neckar-Odenwald | Login