Sie sind hier: Home » Page 2

Kante zeigen

Geschrieben am 04.03.17

Dr. Carsten Linnemann, der Bundesvorsitzende der MIT, vertritt seit 2009 den Wahlkreis Paderborn im Bundestag. Seit dieser Zeit besuchte er jeden ersten Samstag im Monat Familien ohne Parteibuch. Diese Gespräche über die große und kleine Politik fasste er in seinem Buch „Die machen eh, was sie wollen“ zusammen.

Ariane Spitzer, die Kreisvorsitzende der MIT Neckar-Odenwald-Kreis, begrüßte Linnemann im Kulturzentrum „fideljo“ der Johannes-Diakonie in Mosbach. Linnemann erläuterte, dass die Menschen von den großen Volksparteien vor allem deshalb enttäuscht seien, weil diese sich immer weniger voneinander unterscheiden. Der Bürger habe diese Politik als „Einheitsbrei“ wahrgenommen. Frustriert sei man zur AfD übergelaufen. Die Union müsse jetzt Kante zeigen und klar sagen, wofür sie steht und wofür nicht.

 mehr… 




Städtisches Flair in Mosbach

Geschrieben am 23.01.17

Zum entspannten Genießen am Freitagabend traf sich die  Mittelstands-und Wirtschaftsvereinigung der CDU/NOK in der Genuss Lounge in der Schwanengasse in Mosbach. Die Kreisvorsitzende Ariane Spitzer bedankte sich in ihrer Begrüßung bei der Familie Geistmann, dass sie städtisches Flair nach Mosbach gebracht habe.

In unserer Welt sei vieles verboten, so Hans-Peter Geistmann. Er habe deshalb die Idee gehabt, einen Raum zu suchen, in dem man genießen könne.  Mit der Genuss Lounge wolle er einen Treffpunkt schaffen, wo man entspannt und gemütlich klönen könne. Die Rauchwaren in seinem Angebot seien alle in Handarbeit hergestellt.  Früher habe man dazu gesagt, dass Zigarren auf den Schenkeln von Jungfrauen gerollt würden. Die Frage, ob dies  auch auf seine Zigarren zutreffe, ließ er schmunzelnd offen.

Das Familienunternehmen wolle etwas machen, was es in Mosbach noch nicht gebe. Im Angebot seien deshalb auch spezielle und vielfältige Sorten von  Whiskey, Rum und Gin.  Für die Zukunft habe er regelmäßige Verkostungen von Alkohol, Tabak und Schokolade geplant.

Bei aromatischen Zigarren und einem guten Gläschen entwickelten sich schnell interessante Gespräche über Politik, Geschäfte und Genuss. Gut gelaunt und mit den besten Wünschen verabschiedeten sich die Mitglieder der MIT von Hans-Peter Geistmann.




Mit starken Werten will die CDU zu neuer Kraft

Geschrieben am 20.01.17

Der Generalsekretär der CDU Baden-Württemberg referierte
beim Neujahrsempfang von Stadtverband, JU und MIT

Mosbach. (nak) „Freudig überrascht“,dass so viele Interessierte am Samstagabendzum gemeinsamen Neujahrsempfangdes CDU-Stadtverbands Mosbach,der Jungen Union Mosbach und der Mittelstands-und Wirtschaftsvereinigungder CDU im Neckar-Odenwald-Kreis ins„fideljo“ gekommen waren, war derStadtverbandsvorsitzende Dr. AlexanderGanter mit Blick auf das Schneetreiben.Als „neuen Kopf“ und Redner desAbends hieß er den seit Juni 2016 amtierendenGeneralsekretär der CDU Baden-Württemberg, Manuel Hagel, willkommen.

Landrat Dr. Achim Brötel überbrachteauch die Grüße von OberbürgermeisterMichael Jann. Das Motto „mitstarken Werten zu neuer Kraft“ sei fürdas Wahljahr 2017 ein klarer Kurs für diePartei. In Mosbach sei die CDU allerdingsschon immer eine „treibende Kraft“gewesen. Für sein herausragendes politischesEngagement dankte Brötel in diesemRahmen erneut Karl Heinz Neser.Brötel war sich bei all den positivenSignalen, wie etwa steigenden Einpendlerzahlen,schnellem Internet oder aber der gut gemeisterten Flüchtlingskrisesicher: „Das Beste, was wir im Neckar-Odenwald-Kreis haben, sind dieMenschen.“ Und für die gelte es zu kämpfen– für den Erhalt der ärztlichen Nahversorgung,der Rettungsleitstelle sowievon Schulen. Populisten müsse man dieStirn bieten, denn die Angst vor Neuemsei ein schlechter Ratgeber.

 mehr… 




Vorstand der Mosbacher CDU gewählt

Geschrieben am 17.11.16

Die Mitgliederversammlung des Stadtverbands der Mosbacher CDU wählte Dr. Alexander Ganter einstimmig für weitere zwei Jahre zum Vorsitzenden. Auch die stellvertretenden Vorsitzenden, Ariane Spitzer, Georg Schum und Boris Gassert wurden in ihren Ämtern bestätigt. Für das Amt des Internetbeauftragten kandidierte mit Kim Bechtold ein junges Parteimitglied, der ebenfalls einstimmig gewählt wurde.

Auch bei der Wahl des Referenten für diesen Abend hatte die CDU auf die Jugend gesetzt und den Bezirksvorsitzenden der Jungen Union von Nordbaden eingeladen. In seinem Vortrag betonte Moritz Oppelt, dass die JU auf die klassischen konservativen Tugenden wie Disziplin, Fleiß, Treue, Ehrlichkeit und das herkömmliche Familienmodell setze. Von den Politikern der CDU forderte er ein härteres und deutlicheres Auftreten. Intellektuell hochtrabende Ausdrucksformen seien nicht mehr gefragt. Der Bürger müsse verstehen, wofür die CDU eintritt. „Wir vertreten die Interessen der Menschen, die unsere Werte teilen, arbeiten gehen und Familien gründen“, so Oppelt.

Abschließend wies Ganter darauf hin, dass die CDU in Stuttgart insbesondere  im Bereich der Justiz bereits erfolgreiche Regierungsarbeit geleistet habe. Die Polizei in Mosbach befinde sich allerdings noch in einem desolaten Zustand. Hier müsse die CDU etwas unternehmen, um das Wahlversprechen in diesem Punkt einzulösen.




Neuer Vorsitzender bei der CDU Neckarelz – Boris Gassert führt den Ortsverband

Geschrieben am 02.02.16

2015-12-08 Hauptversammlung CDU NeckarelzBoris Gassert ist neuer Vorsitzender der CDU Neckarelz. Einstimmig wurde der 35-jährige Friseurmeister zum Nachfolger von Ute Lenz-Göltl gewählt. Lenz-Göltl hatte aus persönlichen Gründen nicht mehr für den Vorsitz kandidiert, steht aber dem neuen Vorstand weiter als Beisitzerin zur Verfügung. Zuvor hatte die scheidende Vorsitzende in ihrem Rechenschaftsbericht die Aktivitäten der vergangenen Monate skizziert. Neben den traditionellen Veranstaltungen wie dem Neujahrsessen, organisierte der Ortsverband mehrere Veranstaltungen, etwa zu den Themen Asyl oder zur Bildungspolitik.

Gassert, der seiner Vorgängerin für ihren Einsatz dankte, kündigte an, auch künftig einen aktiven, lebendigen und basisnahen Verband in Neckarelz führen zu wollen. So plane man unter anderem eine Veranstaltung mit der hiesigen Bundestagsabgeordneten und asylpolitischen Berichterstatterin im Innenausschuss Nina Warken. Außerdem sind Veranstaltungen zu den Themen Gesundheits- und Sicherheitspolitik geplant.

 

 mehr… 




Ohne Sprachkenntnisse kein Einstieg in den Arbeitsmarkt

Geschrieben am 13.10.15

Mittelstandsvereinigung und CDU-Stadtverband Mosbach informierten über sprachliche und berufliche Integration von Flüchtlingen

mitlogo(lin). Die Forderung, Flüchtlinge „schnell in Arbeit zu bringen“ funktioniert nur, wenn deutsche Sprachkenntnisse vorhanden sind. Das war das Fazit einer Informationsveranstaltung über die sprachliche und berufliche Integration von Flüchtlingen, zu der die Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU Neckar-Odenwald und CDU-Stadtverband Mosbach dieser Tage in die Gaststätte der Alten Mälzerei eingeladen hatten.

Vor eine Herkulesaufgabe sieht sich Landrat Dr. Achim Brötel in Anbetracht der täglich auch im Neckar-Odenwald-Kreis ankommenden Flüchtlinge gestellt. Gingen offizielle Stellen noch von 800 000 bundesweit aus, rechne er mit mindestens einer Million, die 2015 untergebracht werden müssen. Allein im September seien 28 000 Asylsuchende in Baden-Württemberg angekommen – Tendenz steigend. „Es ist unsere gesellschaftliche, moralische und christliche Pflicht ihnen Obdach zu geben“, so Brötel.  mehr… 



CDU-Kreisverband Neckar-Odenwald Bundestagsabgeordneter Alois Gerig Landtagsabgeordneter, Minister Peter Hauk
© Stadtverband – CDU Mosbach 2011-2017