Herzlich Willkommen bei der CDU Mosbach.

Liebe Bürgerinnen und Bürger, liebe Freunde der CDU,

auf unserer Homepage finden Sie interessante Informationen über unsere politische Arbeit, Termine und Veranstaltungen.

Wir laden Sie ein, die Arbeit des CDU-Verbandes zu unterstützen, sich aktiv und verantwortungsvoll einzubringen und sich bei uns politisch zu engagieren.

Zögern Sie nicht, uns Ihre Fragen und Anregungen mitzuteilen. Wir verstehen uns als die politisch verantwortliche Kraft für alle Bürgerinnen und Bürger, Vereine und Unternehmen. Wir freuen uns auf viele interessante Begegnungen mit Ihnen.

Ihr

Dr. Alexander Ganter



Der Strom ist gebremst, aber es gibt noch viel zu tun

Geschrieben am 21.04.17

MdB Dr. Stephan Harbarth (CDU) referierte über Maßnahmen zur Bewältigung der Herausforderungen der Flüchtlingswelle

(lin). Ein ungewohnt musikalischer Genuss machte den Auftakt zur öffentlichen Abendveranstaltung, zu der CDU Mosbach und Arbeitskreis „Innere Sicherheit“ eingeladen hatten. Mit einem „Geigenstückchen“ begeisterte Lukas Knapp die rund 35 Interessierten, die gekommen waren, um vom stellvertretenden Vorsitzenden der CDU-Bundestagsfraktion, Dr. Stephan Harbarth, zu hören, welche Maßnahmen seit Beginn der Flüchtlingswelle ergriffen worden sind und was zur Bewältigung der damit verbundenen Herausforderungen geplant ist.

 mehr… 




Neckar-Odenwaldkreis mit guter Zukunft

Geschrieben am 23.03.17

Der Neckar-Odenwaldkreis trägt seinen Namen zu Recht, denn 42% seiner Fläche besteht aus Wald, erklärte Dr. Achim Brötel den zahlreichen Zuhörern im Schützenstadl.

Die Mosbacher CDU hatte den Landrat eingeladen, um über die Zukunft des Kreises zu referieren. Seit Gründung des Landkreises haben sich die wirtschaftliche Situation und die Zahl der Arbeitsplätze erfreulich gut entwickelt. Auch die Kliniken sind fachlich und personell sehr gut aufgestellt. In Buchen habe man jetzt auch eine Palliativstation eröffnet, um Schwerstkranke ohne Aussicht auf Heilung angemessen betreuen zu können. Sorgen bereite allerdings die Finanzierung der Kliniken, da die Regelung der Fallpauschalen nicht ausreichend sei. Er hoffe jedoch, so Brötel, dass Bundesgesundheitsminister Gröhe eine Lösung für die Krankenhäuser im ländlichen Raum finden werde.

Auch beim Ausbau der Infrastruktur zeigte sich der Landrat optimistisch. Die Verkabelung des Kreises zur schnellen Internetnutzung sei voraussichtlich Ende 2017 abgeschlossen. Auch bei Ortsumgehungsstraßen sei man auf einem guten Weg. Eine Lösung der Probleme mit der Stadtbahn Heilbronn Nord sei allerdings nicht in Sicht. Hierfür sei Verkehrsminister Herrmann zuständig.

 mehr… 




Politischer Aschermittwoch der Mosbacher CDU

Geschrieben am 04.03.17

Beim politischen Aschermittwoch der Mosbacher CDU in der Gaststätte Sägbock führte Dr. Thomas Ulmer  die zahlreichen Gäste quer durch Europa.  Die EU habe sich als Garant für den Frieden in Europa bewährt und sei daher unverzichtbar. Zur Lösung der aktuellen Probleme und zur Gestaltung der Zukunft müssten  aber bald gleiche Regeln in der Ausländer- und Asylpolitik geschaffen werden. Auch eine gemeinsame Verteidigung der Außengrenzen sei dringend notwendig.

Ariane Spitzer, Dr. Alexander Ganter, Ute Lenz-Göltl, Dr. Thomas Ulmer, Petra Ulmer

Für die Zukunft in Deutschland wird die Bundestagswahl im September die Weichen stellen. Wer Martin Schulz wähle, wähle Rot/Rot/Grün. Wer Martin Schulz wähle, müsse wissen, dass dieser sich in Brüssel stets für einen Schuldenerlass von Griechenland und die Einführung von Eurobonds stark gemacht habe.Die finanziellen Ausfälle müssten dann zum größten Teil von den deutschen Steuerzahlern getragen werden. „Populisten haben wir zur Zeit genug in der Welt. Wir brauchen nicht auch noch einen in Deutschland“, so Ulmer. Wer Vollbeschäftigung und den Erhalt unseres Wohlstands wolle, müsse CDU wählen.  Von seiner Partei erwartet Ulmer vor der Wahl ein klares Bekenntnis zu Steuererleichterungen und zur Abschaffung des Soli.




Kante zeigen

Geschrieben am 04.03.17

Dr. Carsten Linnemann, der Bundesvorsitzende der MIT, vertritt seit 2009 den Wahlkreis Paderborn im Bundestag. Seit dieser Zeit besuchte er jeden ersten Samstag im Monat Familien ohne Parteibuch. Diese Gespräche über die große und kleine Politik fasste er in seinem Buch „Die machen eh, was sie wollen“ zusammen.

Ariane Spitzer, die Kreisvorsitzende der MIT Neckar-Odenwald-Kreis, begrüßte Linnemann im Kulturzentrum „fideljo“ der Johannes-Diakonie in Mosbach. Linnemann erläuterte, dass die Menschen von den großen Volksparteien vor allem deshalb enttäuscht seien, weil diese sich immer weniger voneinander unterscheiden. Der Bürger habe diese Politik als „Einheitsbrei“ wahrgenommen. Frustriert sei man zur AfD übergelaufen. Die Union müsse jetzt Kante zeigen und klar sagen, wofür sie steht und wofür nicht.

 mehr… 




Städtisches Flair in Mosbach

Geschrieben am 23.01.17

Zum entspannten Genießen am Freitagabend traf sich die  Mittelstands-und Wirtschaftsvereinigung der CDU/NOK in der Genuss Lounge in der Schwanengasse in Mosbach. Die Kreisvorsitzende Ariane Spitzer bedankte sich in ihrer Begrüßung bei der Familie Geistmann, dass sie städtisches Flair nach Mosbach gebracht habe.

In unserer Welt sei vieles verboten, so Hans-Peter Geistmann. Er habe deshalb die Idee gehabt, einen Raum zu suchen, in dem man genießen könne.  Mit der Genuss Lounge wolle er einen Treffpunkt schaffen, wo man entspannt und gemütlich klönen könne. Die Rauchwaren in seinem Angebot seien alle in Handarbeit hergestellt.  Früher habe man dazu gesagt, dass Zigarren auf den Schenkeln von Jungfrauen gerollt würden. Die Frage, ob dies  auch auf seine Zigarren zutreffe, ließ er schmunzelnd offen.

Das Familienunternehmen wolle etwas machen, was es in Mosbach noch nicht gebe. Im Angebot seien deshalb auch spezielle und vielfältige Sorten von  Whiskey, Rum und Gin.  Für die Zukunft habe er regelmäßige Verkostungen von Alkohol, Tabak und Schokolade geplant.

Bei aromatischen Zigarren und einem guten Gläschen entwickelten sich schnell interessante Gespräche über Politik, Geschäfte und Genuss. Gut gelaunt und mit den besten Wünschen verabschiedeten sich die Mitglieder der MIT von Hans-Peter Geistmann.




Mit starken Werten will die CDU zu neuer Kraft

Geschrieben am 20.01.17

Der Generalsekretär der CDU Baden-Württemberg referierte
beim Neujahrsempfang von Stadtverband, JU und MIT

Mosbach. (nak) „Freudig überrascht“,dass so viele Interessierte am Samstagabendzum gemeinsamen Neujahrsempfangdes CDU-Stadtverbands Mosbach,der Jungen Union Mosbach und der Mittelstands-und Wirtschaftsvereinigungder CDU im Neckar-Odenwald-Kreis ins„fideljo“ gekommen waren, war derStadtverbandsvorsitzende Dr. AlexanderGanter mit Blick auf das Schneetreiben.Als „neuen Kopf“ und Redner desAbends hieß er den seit Juni 2016 amtierendenGeneralsekretär der CDU Baden-Württemberg, Manuel Hagel, willkommen.

Landrat Dr. Achim Brötel überbrachteauch die Grüße von OberbürgermeisterMichael Jann. Das Motto „mitstarken Werten zu neuer Kraft“ sei fürdas Wahljahr 2017 ein klarer Kurs für diePartei. In Mosbach sei die CDU allerdingsschon immer eine „treibende Kraft“gewesen. Für sein herausragendes politischesEngagement dankte Brötel in diesemRahmen erneut Karl Heinz Neser.Brötel war sich bei all den positivenSignalen, wie etwa steigenden Einpendlerzahlen,schnellem Internet oder aber der gut gemeisterten Flüchtlingskrisesicher: „Das Beste, was wir im Neckar-Odenwald-Kreis haben, sind dieMenschen.“ Und für die gelte es zu kämpfen– für den Erhalt der ärztlichen Nahversorgung,der Rettungsleitstelle sowievon Schulen. Populisten müsse man dieStirn bieten, denn die Angst vor Neuemsei ein schlechter Ratgeber.

 mehr… 



CDU-Kreisverband Neckar-Odenwald Bundestagsabgeordneter Alois Gerig Landtagsabgeordneter, Minister Peter Hauk
© Stadtverband – CDU Mosbach 2011-2017